Video

Real-Test

Real-Test

  • Allein­stellungs­merkmale:
  • Keine Investitionen
  • Getrennte km-Erfassung
  • Trailer-Synchroni­sation
  • Maut-Parallel­kompatibel
  • LKW-Radlast-Maut
  • Datenschutz
  • Realer Nutzen
  • Erweiterte Geschäftsfelder

ADELE Virtual Maut­management

Die Entwicklung des virtuellen Mautmanagement-Systems ADELE ist soweit abgeschlossen, dass z.B. 2018 das Deutsche Mautsystem Toll-Collect nahtlos ersetzt werden könnte. Das System ist prellsicher, arbeitet bedienungslos, verheiratet automatisch Trucks mit Trailern und registriert selektiv amtlich gefahrene km auf Autobahnen, Bundes- und Umfahrungsstraßen innerhalb frei definierbarer Gebiete. Die erforderlichen OBUs (On Board Units) für die Trucks und die Trailer-IDs können werkzeuglos von den Fahrern selbst in Betrieb genommen werden. Die Infrastruktur-Investitionen beschränken sich auf WLAN bei Tankstellen, Kfz-Werkstätten und Grenzübergängen.

Keine Infrastruktur-Investitionen

Es ist kein anderes System bekannt, welches ohne Mautbrücken bzw. ohne Kontroll­stellen an Auf- und Ausfahrten prellsicher funktioniert. Für die Datenkommunikation / Prellanalyse reicht WLAN bei Tankstellen, Kfz-Werkstätten und Staatsgrenzen.

Getrennnte km-Erfassung nach Autobahnen, Bundesstraßen oder nachrangigen Straßen

Es ist kein anderes System bekannt, welches die getrennte km-Erfassung nach Autobahnen, Schnellstraßen, Bundesstraßen und nachrangigen Straßen ermöglicht, ohne Datenschutzbestimmungen zu verletzen.

ADELE ermöglicht erstmals, Mauteinnahmen korrekt auf die einzelnen Straßentypen bzw. Bundesländer zu verteilen.

Automatische Synchronisation von Fahrzeug-Gespannen

Es ist kein anderes System bekannt, welches ein ziehendes und ein gezogenes Fahrzeug datentechnisch vollautomatisch für die Mautberechnung synchronisiert – Voraussetzung für jede automatisierte Prellkontrolle.

Parallel­kompatibilität mit allen bestehenden Maussystemen

Es ist kein anderes System bekannt, welches eine Mautberechnungs-Parallelkompatibilität (nicht mit Interoperabilität zu verwechseln) zu allen weltweit bestehenden Mautsystemen ermöglicht und von allen bestehenden Mautbetreibern im Parallelbetrieb akzeptiert werden könnte. Basis für jede gleitende Systemablöse.

Für bestehende Mautprovider ändert sich praktisch nichts. Fahrzeuge mit einer ADELE-OBU werden auf einer White-List geführt und nicht mehr bemautet. Die Mauteinnahmen kommen vom ADELE-Provider.

Die Zukunft gehört der LKW-Radlast-Maut

Faktum: Ein LKW mit 4 Tonnen Radlast verursacht den gleichen Straßenschaden wie 10.000 PKWs mit einer Radlast von 0,4 Tonnen (4. Potenz). LKWs sind daher für >99% aller Straßenschäden verantwortlich.

ADELE ist weltweit das erste Mautsystem mit integrierter Radlastberechnung und -bemautung.

Datenschutz auf höchstem Niveau

Es ist kein anderes System bekannt, welches alle geforderten Mautfunktionen erfüllt und trotzdem nur mit einer DSRC/WLAN-Kommunikation das Auslangen findet.

Dies ist dann zwingend erforderlich, wenn der Datenschutz eines EU-Landes eine Fahrzeug­ortungs­möglich­keit über die GSM-Technologie verbietet und/oder die Fahrprofildaten (z.B. Section-Control) eines Fahrzeugs weder zentral noch dezentral aufgezeichnet werden dürfen.

Das Adele-OBU (On Board Unit) liefert daher nur solche Daten an den jeweiligen Mautserver, die dem landes­spezifischen Datenschutz entsprechen.

Betrieb­swirtschaft­liche Fuhrpark­daten

Der Fahrzeughalter kann im Einverständnis mit dem Fahrer den Datenschutz aufheben. Damit verfügen Unternehmen über ein bewährtes High-End Telematik-System mit Realtime-Monitoring von Trucks, Trailern und Trailer-Abstellorten, Fahrtenbuch und Kostenrechnung pro angefahrenen Kunden (Zertifikat Fraunhofer-Institut).

Erweiterte Geschäfts­felder

Parkplatz-Management
Polygonbasierendes Management von Parkplätzen entlang von Autobahnen, Bundes­straßen und nachrangigen Straßen

Ampelsteuerung
Polygonbasierende Ampel-Übersteuerung für Linienbusse und Blaulicht-Fahrzeuge 
(bei bekanntem Fahrziel)

Energieeinsparung im Bahnverkehr
Polygonbasierendes Geschwindigkeits-Frühwarnsystem für Lockführer bei voraussichtlich in Fahrtrichtung gesperrtem Sektor

Verkehrslenkung
Bereitstellung von realen und prognostizierten Verkehrsinformationen durch Verquickung von Dispositionsdaten mit OBU-Istdaten und aktuellen Navi-Zieldaten

Business-Telematik (realisiert)
Auftragsverwaltung, Disposition, Trailer- und Container-Verwaltung, RCTC-Kostenrechnung und Fahrer-Lohnzeitberechnung mit FA-tauglichem Fahrtenbuch

Video

Real-Test

Real-Test